Benefizkonzert zu Gunsten von Amnesty International

Hier der versprochene Konzerthinweis zu Frauenpower Willich, deren CD wir eben rezensiert haben:

Am Samstag, 17.02.2018 um 16 Uhr singt Frauenpower
ein Benefizkonzert zu Gunsten von Amnesty International
in der klangvollen Friedenskirche in Krefeld.

Karten gibt es ab sofort für 12 Euro (ermäßigt 6 Euro für Schüler, Arbeitslose und Behinderte)
per Email an karten@frauenpower-willich.de, bei allen Sängerinnen und im Plattenladen „Sym-Phon“, Ostwall 112, Krefeld.

…über 150 Damen powern sich durch 14 Pop-Titel

Titel: MIX ZWEI

Interpret: Frauenpower Willich

…über 150 Damen powern sich durch 14 Pop-Titel

___________________________________________________________________

Beschreibung:

Upps – das ist mal eine Herausforderung an die musikalische Leitung und Tontechnik! Über 150 Damen zu einem Halbplayback punktgenau auf den Tonträger bannen. Und um es vorab zu nehmen: Es ist gelungen eine sehr authentische Widergabe der über 150 Damen „Frauenchor Willich“ zu präsentieren! Kein übertrieben, technischer Schnick-Schnack – es klingt, als wäre man live dabei.

Und es tut gut, wenn nachträglich nicht gepitcht wurde oder hier und da mal ein Tönchen zu spät kommt, denn dadurch unterscheidet sich diese Produktion von vielen Laienchor-Präsentationen, in welchen dem Zuhörer ein unrealistisches Bild der tatsächlichen Leistungsstärke des Chores vorgegaukelt wird.

Aus dem Nichts startete der Chor im Dezember 2008 mit weit über 100 Sängerinnen! Heute präsentiert er sich mit über 170 Sängerinnen auf der Bühne. Die Altersspanne reicht von 12 Jahren bis in die 70er. Und wenn der Chor in seiner Biographie schreibt, dass er hart arbeitet, aber sehr viel Spaß in der Probenarbeit hat, ist auch dies auf der Produktion hörbar!

Frauenpower Willich, unter Leitung von Andrea Kautny präsentiert sich so wie in jedem Konzert: Echt und unverstellt! So fühlt man (frau) sich direkt angesprochen mitzusingen, denn auch die Titelauswahl repräsentiert einen Querschnitt von Ohrwürmern älterer und neuerer Pop-Titel (Altes Fieber / Conquest of Paradise, / Phantom der Oper / Euphoria / Hungriges Herz und mehr)

Die CD ist unterhaltsam und lädt ein, diese über 150 Damen live auf der Bühne erleben zu können. (Konzerthinweis folgt!)

_____________________________________________________________________

Fakten:

Titel MIX ZWEI

Interpret Frauenpower Willich

Copyright 2017 – Frauenpower Willich

GEMA Eigenproduktion

Titel 1. Eye of the Tiger / 2. Altes Fieber / 3. All about that Bass / 4. Disco Fever / 5. Wake me up / 6. Jar of Hearts / 7. Conquest of Paradise, / 8. Skyfall / 9. Phantom der Oper / 10. Euphoria / 11. I will survive / 12. Hungriges Herz / 13. Lean on me / 14. Thank you for the Music

Erhältlich http://frauenpower-willich.de/shop/shop.html

Kosten 12,- Euro – zzgl. Versandkosten (Stand: 16.01.2018)


 

Drummer, gimme that beat!

Der Jazzchor der Uni Bonn lädt herzlich zu seinen Semesterabschlusskonzerten ein.
 
Gesungen wird nicht nur a capella. Es gibt instrumentale Unterstützung einer dreiköpfigen Combo – Martin Rixen (Klavier), Thomas Preuth (Schlagzeug) und Martin Pofahl (Bass) – die sowohl bei altbekannten Jazzstandards als auch bei einigen Popsongs dem Chor zur Seite stehen werden.
 
Hier die Konzerttermine auf einen Blick:
Mittwoch, 31.01., Augustinum Bonn (Römerstr. 118, 53117 Bonn), Einlass 19.00, Beginn 19.30
Freitag, 02.02., Trinitatiskirche Endenich (Brahmstr. 14, 53121 Bonn), Einlass 19.00, Beginn 19.30
Sonntag, 04.02., Augustinum Bonn (Römerstr. 118, 53117 Bonn), Einlass 15.30, Beginn 16.00
 
Einlass ist wie immer frei, um Spenden wird gebeten.
Karten ab 12.01.2018 15:00 Uhr auf der Homepage des Uni-Chores www.jazzchor-bonn.de  vorbestellbar!

Heaven and Hell – Hinreißend hin- und hergerissen

Heaven and Hell – Hinreißend hin- und hergerissen
Ein Abend der Gegensätze mit den deineMaids.

Samstag, 20. Januar 2018 um 20 Uhr,
Einlass 45 Minuten vor Beginn
Turistarama, Mauritiussteinweg 102, 50676 Köln
Eintritt 15 Euro, ermäßigt 11 Euro
Karten/Infos unter: deineMaids@gmx.de

Dass Gegensätze sehr anziehend sein können, demonstrieren die deineMaids noch einmal in einem Zusatzkonzert. Die Maids geben sich mal bieder mal lasziv, sind sehr zerbrechlich oder kommen unheimlich stark daher, schweben in intergalaktischen Sphären oder huldigen leidenschaftlich ihrer Heimat. Ob sie damit im Himmel oder in der Hölle landen, wissen nur Sting, Seed, Kelly Clarkson, Tori Amos, Rio Reiser oder Hozier.

Das Kölner Frauen-Ensemble vereint in seinen Konzerten seit fast 15 Jahren Songs aus Rock, Pop, Jazz und Folk mit einer unterhaltsamen Show. Musikalisch begleitet werden die Maids von Julia Zipprick (Chorleitung und Gesang) und Philip Roesler (Klavier und Percussion).

Weitere Informationen unter www.deinemaids.de. Karten unter: deinemaids@gmx.de

Deutscher Chorwettbewerb 2018

Vom 05. – 13. Mai 2018 findet in Freiburg der 10. Deutsche Chorwettbewerb statt. Der vom Deutschen Musikrat ausgerichtete Wettbewerb soll Amateurchören die Möglichkeit eines Leistungsvergleichs, aber auch den Gedanken der Begegnung fördern. Die Fortbildung talentierter Chorleiter, die Dokumentation der Leistungsfähigkeit der Chöre in der Bundesrepublik Deutschland und die Anregung zur Beschäftigung mit zeitgenössischer Chormusik sind weitere Ziele des Projektes.

Weiterführende Informationen:

Deutscher Musikrat            Aktueller Zeitplan               Teilnehmerliste