Schlagwort: acappella

Beatles? Nein! Rock4! …und doch: Beatles!

Titel: Abbey Road

Interpret: Rock4

Beatles? Nein! Rock4! …und doch: Beatles!
_______________________________________________________________

Beschreibung

Ganz neuer Sound bekannter Klassiker! Höchst anspruchsvolle Arrangements! Ein Sound, der packt und der einen so schnell nicht mehr loslassen wird! Rock4, die niederländische A-Cappella Gruppe, widmet sich Legenden! Und das mit außergewöhnlich feinem Gespür! Die Titel werden in einer Form präsentiert, die anders ist, gleichzeitig jedoch tiefen Respekt vor den Schöpfern spürbar werden lässt.

Abbey-Road, so der Titel des Albums, wird nicht jeden Beatles-Fan überzeugen – dafür sind die neuen Arrangements klanglich zu weit weg – aber genau das will Rock4 ja und genau dadurch wird es viele neue Fans gewinnen. Klassiker in dem ganz eigenen Rock4-A-Cappella-Sound! Zu keinem Zeitpunkt wird etwas überzogen oder durch Effekte überfrachtet – die dargebotenen Stücke überzeugen durch eine teilweise ehrfürchtige Zurückhaltung, wobei es trotzdem gelingt zu fesseln.

Ja! Die Musik der Beatles funktioniert A-Cappella! Und Rock4 präsentiert sich und die Titel in einer professionellen Art und Weise, die die CD zu einem Hörerlebnis werden lässt! Hier wird nicht nachgemacht, hier wird nicht Effekthascherei betrieben: hier wird ehrlich abgeliefert: Anspruchsvoll, klanglich ausgewogen und teilweise sehr überraschend.

Schon der Einstieg mit „Come together“ vereint vermeintlich musikalische Gegensätze, führt zusammen, mag vielleicht sogar den ein oder anderen provozieren, aber es fesselt von Beginn an! Experiment gelungen! Das gilt für alle dargebotenen 17 Titel!

Einschränkung? Ja, denn die Musik der Beatles zu „covern“ kann und wird, wie schon gesagt, auch provozieren. Daher ist hier die Frage des „Geschmacks“ mit entscheidend für den Erfolg! Mich hat es überzeugt! Vollends!

_______________________________________________________________

Fakten

Titel Abbey Road

Interpret Rock4

Copyright 2017 Rock4

Titel 1. Come Together / 2. Something / 3. Maxwell’s Silver Hammer / 4. Oh! Darling / 5. Octopus’s Garden / 6. I Want You (She’s So Heavy) / 7. Here Comes the Sun / 8. Because / 9. You Never Give Me Your Money / 10. Sun King / 11. Mean Mr. Mustard / 12. Polythene Pam / 13. She Came in Through the Bathroom Window / 14. Golden Slumbers / 15. Carry That Weight / 16. The End / 17. Her Majesty

Erhältlich http://www.rock4.nl

Kosten 15,- Euro zzgl. Versand (Stand: 20.12.2017)

_______________________________________________________________

Bewertung in Relation des mir bekannten Ensembleanspruches, des avisierten Verbreitungsraumes und des Produktionsaufwandes

Rock4: Anders! Provokant (?)! Professionell! Mutig! Eine CD, die von Anfang an begeistert und einen in den Bann zieht.

Für mich 5 von 5 (aber ihr wisst ja: alles ist Geschmacksache )

Einfach im FLOW sein und durchstarten

Titel: Flow

Interpret: Flow – die neue Vocal Band der Musikschule Aachen

Einfach im FLOW sein und durchstarten
___________________________________________________

Beschreibung

Das nennt man wohl: durchstarten!

In diesem Jahr (2017) gegründet, 25 begeisterte Sänger/innen und mit Luc Nelissen einen ambitionierten Leiter gefunden und los ging es mit FLOW – der neuen Vocal Band der Musikschule Aachen. Dazu natürlich schnell Top Songs a´ la Daft Punk, February Song oder Man in the mirror ausgesucht, einstudiert und ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Ergebnis: die erste CD-Produktion, die jetzt auf der Staffelei von Vokalnews liegt.

Erstaunlich, was in dieser kurzen Zeit geschaffen wurde. Gestützt auf eine ausgereifte Produktion erklingen 5 Titel, die alle von einem großen Potential Zeugnis geben und die schon heute erahnen lassen, was aus Aachen noch zu hören sein wird. Ja, man hört die ein oder andere, noch zu drehende Stellschraube! Doch mal ehrlich: bei der erst so kurzen Existenz des bestehenden Ensembles ist schon das Wort „Kritik“ unangebracht.

Man möchte das Ensemble gerne live hören. Die Titel machen Lust auf darauf! Saubere, charaktervolle, zueinander passende und sich stimmlich gut ergänzende Stimmen machen Lust auf Kennenlernen und Erleben!

Kompliment sei auch den Produzenten gemacht! Sie haben ein Produkt erstellt, was sich „verkauft“. Guter Mix, angepasster Einsatz von möglichen, kleinen Hilfen. In sich alles schlüssig und passend! Hier wird nichts versteckt, sondern es bleibt und klingt authentisch!

Wie schreibt „Flow“ selbst: „Willkommen in der neuen Küche der Chormusik!“! Ich habe Appetit bekommen, bin und bleibe sicher nicht allein am „Esstisch“.

___________________________________________________

Fakten

Titel: Flow

Interpret: Flow – die neue Vocal Band der Musikschule Aachen

Copyright 2017 Flow

Titel 1. Daft Punk / 2. February Song / 3. Man in the mirror / 4. Sweet Goodbyes / 5. Uptown Funk

Erhältlich http://www.flowchor.de/shop.html

Kosten 10,- Euro zzgl. 3,- Versand (Stand: 18.12.2017)

Bewertung  in Relation des mir bekannten Ensembleanspruches, des avisierten Verbreitungsraumes und des Produktionsaufwandes

 

Tolle Produktion eines erst kurzzeitig miteinander musizierenden Ensembles. Der Anfang ist sehr überzeugend gemacht – man sollte und darf sicherlich noch viel erwarten! Für mich 4 von 5 (aber ihr wisst ja: alles ist Geschmacksache )

Basta mit Freizeichen live in Braunsrath

Am Nikolaustag traten die Jungs von Basta in Braunsrath auf. Standesgemäß wurde das Publikum auch von dem weißbärtigen Mann im roten Ornat begrüßt. Die Truppe macht mit ihrer Gute-Laune-Acappalla einfach nur Spaß. Die Moderationen zwischen den Songs waren kurzweilig und wie die Songs sehr unterhaltsam. Hannes Herrmann, uns bestens aus seiner Zeit bei High Five bekannt, hat sich prächtig in die Band eingefügt. Immer wieder faszinierend, wo man die Ideen zu den Songs hernimmt. Das Publikum musste bei dem ein oder anderen Text schon gut aufpassen, um alle Detaills zu verstehen. Aber dafür gibt es ja auch schließlich die CD`s. Ein alles in allem toller Konzertabend der allen Beteiligten sichtlich Spass bereitet hat. Beim Afterglow gab es dann noch der Zeit entsprechend den „Schinkenpelz“ und einen Stand-Up-Auftritt von Beilage Extra, dem Ensemble der Jugendmusikschule Heinsberg. Das der Nikolaus die Besucher am Ausgang noch mit einem Weckmann beschenkte, machte den Nikolauskonzertabend perfekt!

Hier geht es zur Bildergalerie des Konzertes

Hier geht es zur Internetseite von Basta

Hier das Video vom Afterglow mit „Schinkenpelz“

Hier das Video vom Auftritt Beilage Extra

Trotz OUTSIDE: Bonner Jazzchor bleibt INSIDE.

In (s)einer emotional packenden Art besingt einer der führenden Jazzchöre Deutschlands das Leben, Herzensplätze,
schimmernde Lichtorte und mystische Welten:

Unter musikalischer Leitung von Sascha Cohn präsentiert der Bonner Jazzchor eine gelungene Auswahl sehr
ansprechender Titel (s.u.). Der Verbundenheit zum SingerSongwriter-Genre treubleibend erklingen die ausgewählten
Titel u.a. in Arrangements von David Blum (Der Tag), Malene Rigtrup (Green Garden), Tine Fris (End oft he world),
Michael Eimann u.a.

Es ist eine Zusammensetzung, die fesselt – mal klanglich ins „Traumgebilde“ abschweifend, dann wieder
rhythmisierend und mitreißend. Nein, diese CD kann man nicht einfach nebenbei laufen lassen. Sie bedarf voller
Aufmerksamkeit und sie dankt es mit exzellenten Arrangements, fein ausgearbeiteter Stimmführung und einem sehr
gelungen Gesamt-Klangmix.

Vocalpercussion und teilweise dezent eingesetzte Klanghölzer, Lotusflöte und Vibraslap betonen und unterstützen
einen Chor, der sich stimmlich allen Anforderungen gewachsen sieht und die Unterschiede ausgesuchter Stücke beeindruckend darbietet.

Seit seiner Gründung 2003 präsentiert der Bonner Jazzchor immer neue Ideen und seine Lust auf Klang und Groove. „Take me outside“ unterstreicht diese Lust.

Fazit: Der Bonner Jazzchor lädt ein zu (s)einer professionell, musikalischen Entdeckungsreise und man ist gern Mitreisender – man ist „inside“

Review von Klaus Levermann

Ensembleanspruch:    Semiprofessionelles Ensemble

Verbreitungsraum:     International

Titel:                        Take me outside

Copyright 2017         Bonner Jazzchor

GEMA                       LC 14234

Titel 1.Der Tag / 2.Green Garden / 3.Break of Day / 4.Liquid Spirit / 5. Don´t wanna dance / 6.BabYaga / 7.End oft he world / 8.Tainted Love / 9.Diamonds and Pearls / 10.September / BonusTrack: Human

Erhältlich www.bonnerjazzchor.de

Kosten 17,- Euro zzgl. Versand (Stand: 09.11.2017)

Onair mit einem „Wohnzimmerkonzert“

Muckelig war es am Sonntag, 05.11.2017 im ausverkauften Kulturzentrum Altes Rathaus in Würselen. Das Berliner acappella-Ensemble Onair begeisterte die Zuhörer nicht nur mit brilliantem Gesang, sondern auch ihrem Programmtitel Illuminante folgend mit visuellen Effekten. Absolut sehens- und hörenswert. Auf die neue CD kann man gespannt sein. Auszüge daraus waren schon mal sehr vielversprechend. Link zur Website Onair